eyeCON Wall Management

Software zur Steuerung von Großbildsystemen

eyeCON Wall Management

Steuerung von Großbildsystemen auf höchstem Niveau

EYECON WALL MANAGEMENT SOFTWARE VERSION 5

Revolutionär leistungsfähig - eyeCON in der fünften Generation

Der neueste Stand der Technik in der Steuerung und Bedienung von Großbildsystemen. eyeCON ist die universelle und komplette Softwarelösung aus dem Hause eyevis zur Bedienung von Großbildsystemen inklusive aller angeschlossenen Quellen und Verteilung sowie Austausch von Informationen in Kontroll- und Präsentationsräumen. Das System basiert auf einem sehr einfachen Bedienungskonzept, das Reaktionszeiten verkürzt und Großbildsysteme noch effektiver und effizienter macht.

Durch kontinuierliche Weiterentwicklung seit über 10 Jahren wartet die mittlerweile fünfte Generation der Software mit einer völlig neuen Benutzeroberfläche und zahlreichen innovativen Features wie MetaWalls und MultiMouse auf. eyeCON V5 bietet eine noch bessere Performance bei gleichzeitig einfacherer Bedienung - gerade in Bereichen wie Kontrolle und Sicherheit ein wichtiger Faktor für die reibungslose Zusammenarbeit der einzelnen Systeme und Komponenten untereinander.

eyeCON V5 basiert vollständig auf einer Client/Server-Technologie, mit der alle Informationen global im Netzwerk verfügbar sind und so völlig problemlos untereinander zwischen Displays, Großbildwänden und Arbeitsplätzen ausgetauscht werden können. Auch über lokale Standorte hinaus sind alle Informationen und Quellen verfügbar. Die neue Version setzt voll auf das eyevis Streaming-Konzept mit eStreamern die jede Quelle (analoge, RGB, DVI, HDSDI etc.) im Netzwerk verfügbar macht. Auch das Software basierte Capturing von Quellen (eyeCapture) wurde überarbeitet und bietet nun eine noch schnellere Übertragung von Desktop-Inhalten.

Die gesamte Benutzeroberfläche von eyeCON V5 wurde auch grafisch für eine noch einfachere Bedienung und Konfiguration überarbeitet. So wird die gesamte Konfiguration nunmehr nur noch in einer einzigen Software (eyeSetup) durchgeführt, ganz egal wo im Netzwerk sich der Benutzer befindet, und kann so natürlich auch von jedem Arbeitsplatz-PC mit den entsprechenden Systemrechten erfolgen. Einfacher und bequemer war die Bedienung eines Großbildsystems - wie komplex es auch sein mag - noch nie.

Download eyeCON Broschüre

Key-Features und Funktionen

  • Kontrollraummanagement
  • Collaboration-Tools
  • Intuitive Benutzeroberfläche
  • Alarm-Management
  • Wall-Layout-Management
  • Capture-Funktionen
  • Integration von IP-Video- und Streaming-Quellen
  • Multi Mouse-Funktion
  • Umfassendes Rechtemanagement

Die Software-Architektur:

Ein typisches eyeCON System beinhaltet verschiedene Hardware-Komponenten. In minimaler Konfiguration besteht ein solches System mindestens aus einer Datenbank, einem Bildwand-Controller und einem Client-PC.

Die Datenbank:

eyeCON ist eine auf einer mySQL-Datenbank von Oracle basierende Client-Server-Lösung. Bei großen Systemen befindet sich die Datenbank in der Regel auf dem ECS (eyeCON Control Server). Bei kleineren Installationen ist es auch möglich, die Datenbank direkt auf dem Bildwand-Controller (NPX) zu installieren. Der große Vorteil dieser Datenbank-Lösung liegt im globalen Management, welches alle relevanten Informationen zentral auf der Datenbank speichert und im gesamten Netzwerk verfügbar macht. Alle Systeme und Clients haben Zugang zu dieser Datenbank, Fehlbedienungen und lange Wiederherstellungsprozesse werden vermieden.

Das Gruppen-Management:

Die Verwaltung der Gruppenrichtlinien und Benutzerrechte wurde im Vergleich zur Version V4 ebenfalls wesentlich verbessert. Die Rechte werden nun über Gruppen definiert und bieten so eine noch schnellere Konfiguration der Benutzerrechte. Autorisierungen, hierarchische Abstufungen oder Bereiche auf der Großbildwand können für jeden Benutzer frei definiert werden und alle Gruppeneinstellungen werden im neuen Setup-Programm übersichtlich dargestellt.

Der Layout-Manager:

Im Layout-Manager können Displays oder Bereiche einer Großbildwand mit vordefinierten Ansichten unterteilt werden. Eine Funktion, die sehr nützlich bei der Darstellung vieler gleichzeitig darzustellender Signale in einem Bereich ist. Die Auswahl und der Austausch von Quellen sind so noch gezielter und schneller möglich, ganz egal um wie viele Quellen gleichzeitig es sich handelt.

Das Design:

Komplett überarbeitet hat eyeCON V5 nun ein ähnliches Look & Feel wie die Standard-Windows-Programme. Die Bedienung geschieht - auch durch die eigens dafür entwickelten Icons - einfach und intuitiv.

Das Setup:

Die Key-Features von eyeSetup, der Konfigurationssoftware von eyeCON V5:

  • Alle Informationen werden in einer Datenbank gespeichert
  • Einfache intuitive zentrale Konfiguration in einer Software
  • Schnelle Einrichtung über Wizard
  • Einfaches Backup (automatisch/zeitgesteuert)
  • Überwachungsmechanismen und Ereignisauswertung über E-Mail, SMS, TCP/IP, SNMP
  • Einzigartiger modularer Aufbau für einfache Erweiterung
  • Einfache Produktpflege und Installation auf allen Clients über das Netzwerk
  • Automatische Erkennung von Netzwerkquellen und Clients

Die Steuerung:

Die Steuerung erfolgt durch die neue grafische Benutzeroberfläche „eyeControl". Der Netzwerkbasierte Aufbau der Software ermöglicht die Darstellung jeder angeschlossenen Quelle auf Großbildwänden, einzelnen Displays oder jedem Arbeitsplatz-PC.

Die Funktionen in der Übersicht:

  • Drag & Drop Oberfläche mit Tabs
  • Einfache Bedienung und schnelle Einarbeitungszeit
  • Arbeiten mit allen angeschlossenen Quellen und Client-Systemen im Netzwerk
  • MultiWall/MultiView/MultiTab: effizientes Arbeiten mit mehreren Großbildwänden
  • Einfache Tools wie Snap to Grid, Snap to Wall, Snap to Window
  • Live-Vorschau aller Signale im Netzwerk sowie in physikalischen Quellen
  • Layout-Manager für eine noch einfachere Aufteilung und Bedienung von Display-Wänden
  • Scheduler zur zeitlichen Steuerung aller Presets & Macros.
  • Cycling-Funktion zur automatischen zeitlichen Rotation von Presets oder Quellen
  • Remote Control: Steuerung der Display-Wände mit der lokalen Tastatur und Maus der Benutzer-Arbeitsstationen für eine exakte Steuerung aller Fenster
  • Tastatur- und Maussteuerung von jedem angeschlossenen Display-Controller oder Client (Soft-IP-KVM)

WallPreview:

Mit der WallPreview-Funktion lässt sich der gesamte Inhalt eines Displays oder einer Großbildwand live mitverfolgen. Die Technik übermittelt den kompletten Wandinhalt in einer Mini-Wall-Ansicht. Optional kann die Vorschau auch im User Interface der eyeCON Software erfolgen.

MetaWalls:

MetaWalls ist völlig neuartig und potenziert die Möglichkeiten eines Großbildsystems! Denn durch die neue MetaWall-Technik lassen sich kleinere bis mittlere Display-Wände miteinander zu einem einzigen großen System verbinden, das auf der Bedienoberfläche zu sehen ist. Dabei spielt die Größe des gesamten Systems keine Rolle. so werden unlimitierte Großbildwände mit Hunderten von gleichzeitig aufgeschalteten Quellen möglich. Alle Quellen sind frei positionierbar - auch über die physikalische Grenze jedes einzelnen Controllers hinaus! So kann MetaWalls zum einen benutzt werden, um die Performance des Systems zu steigern, oder zum anderen, wenn große Großbildwände gefordert sind, die über die technischen Grenzen eines NPX-Controllers hinausgehen oder es um eine überdimensionale Anzahl von Eingängen geht.

MultiMouse:

Üblicherweise kann lediglich ein Mauszeiger pro Rechner benutzt werden, selbst wenn mehrere Mäuse an einem System angeschlossen sind. eyeCON V5 umgeht dies mit der neuen und weltweit einzigartigen Multimouse-Funktion für Großbildsysteme. Mit der eyeMultiMouse-Option kann jeder Benutzer innerhalb eines Netzwerks das Großbildsystem mit seiner eigenen Maus und Tastatur bedienen. Frei definierbare Wandbereiche und Bedienrechte können individuell für jeden Benutzer zugewiesen, farblich gekennzeichnet und/oder mit Benutzernamen versehen werden. Die Vorteile sind bestechend: Mehrere Benutzer sind gleichzeitig auf einer Großbildwand tätig, Notfall-Szenarien, Anwendungen oder Präsentationen können ohne Limitierungen gemeinsam bearbeitet werden. Übrigens: MultiMouse ist auch eine MultiTastatur!

Alarm-Management / Supervisor:

In der Vergangenheit war die Darstellung eingehender Alarme auf einer Großbildwand schwierig, da die Alarme von unterschiedlichsten Anwendungen und Systemen eingingen. Für die Integration all dieser Signale mussten oftmals teure Software-Lizenzen gekauft werden. Um diesen Umstand zu beseitigen und eine einfache Integration und Darstellung aller Alarme zu ermöglichen, wurde das eyeCON Alarm-Management erweitert.
Mit dieser neuen Erweiterung erhält der Benutzer ein besser koordiniertes Alarm-Management, das keinerlei Wünsche offen lässt. Der Supervisor sammelt sämtliche Alarme und Meldungen der übergeordneten Systeme und verbindet diese mit vordefinierten Reaktionen. Dies bedeutet, dass der eyeSupervisor die komplette eingehende und ausgehende Kommunikation des eyeCON Systems überwacht. Dieser Dienst kann mehrfach auf verschiedenen Clients installiert werden oder direkt auf dem NPX oder der Datenbank.

ControlRoomView:

Eines der interessantesten Features von eyeCON V5 ist der ControlRoomView, mit dem individuelle Ansichten von Räumen, Gebäuden oder Standorten übersichtlich dargestellt werden können. Alle angelegten Displays oder Großbildsysteme können visuell gemeinsam dargestellt und bearbeitet werden. Der Benutzer hat durch diese vereinfachte Ansicht einen noch besseren Überblick auf das gesamte System und kann so noch schneller Presets und Quellen aufschalten. Ein wirklich mächtiges Feature, das bislang nur eyeCON V5 von eyevis bietet.

Capture:

Zur Visualisierung von Bildschirminhalten des angebundenen Rechners auf der Großbildwand kann das Capture Modul eingesetzt werden, eine kostengünstige Software-Lösung, um Bildschirminhalte ohne jegliche Hardware über das Netzwerk zu übertragen. Die Übertragung in eyeCON V5 geschieht auf dem RFB Protokoll und kann für die gängigsten Betriebssysteme verwendet werden. Die Capture-Quellen können auf jeder Bildwand oder auch Client-PC´s dargestellt und so auch mehrfach verteilt werden. Die Technik basiert auf einer Remote-Desktop-Übertragung, die es auch ermöglicht, Tastatur und Maus zu übertragen. Somit kann jeder Rechner zusätzlich gesteuert werden und erhält eine softwarebasierte KVM-Lösung, um jeglichen Rechner im Netzwerk nicht nur zu visualisieren.
Die Geschwindigkeit in der neuen Version 5 wurde erheblich verbessert. Je nach Leistung des Client-PCs können sehr schnelle Übertragungen realisiert werden.

Die Key-Features des Capture-Moduls:

  • KVM Modus - Steuerung der Maus & Tastatur des Arbeitsplatz-PCs
  • Mehrbildschirm-Support
  • Support für Windows7, Windows8, Windows 2008 Server , 64Bit/32Bit, Linux, Unix, Mac OS

Integrationsmöglichkeiten:

eyeCON enthält in allen Versionen Schnittstellen zur Integration des eyevis Systems in Systeme oder Anwendungen anderer Anbieter. Dies ermöglicht die einfache und bequeme Einbindung und Kontrolle des eyevis Systems sowie die Steuerung weiterer Software-Applikationen und Geräte. So ist es beispielsweise möglich, die umfassende API zu verwenden, um Streams, Anwendungen oder Videofenster-Konfigurationen zu starten und die volle Kontrolle über das gesamte System zu erlangen.

Zudem kann eine Steuerung der angeschlossenen Display-Systeme realisiert werden, um beispielsweise die Geräte an- und auszuschalten oder im Störungsfall Statusmeldungen zu bekommen. Mit den Integrationsmöglichkeiten von eyeCON erhält der Nutzer die vollständige Wallmanagement-Funktionalität in nahezu jedem anderen System.

  • Kompletter API-Support mit TCP/IP, RS232, ODBC-Konnektoren, HTML/PHP
  • Einfache und schnelle Integration in Drittanwendungen
  • Kompatibel zu Mediensteuerungen wie Crestron, AMX etc.

eyeCON beinhaltet auch einen Webserver, mit dem einfache HTML-Seiten programmiert werden können, um von jedem Gerät aus die eyeCON Software zu steuern. Durch diese Funktion kann eine einfache Steuerung in jedem Browser erstellt werden.

  • Integrierter Server zur einfachen Koppelung an Smartphone, Tablet PC oder Touch Panels
  • Steuerung & Aufschaltung von Presets & Macros
  • Kompatibel zu Apple iOS, Android, Microsoft und jeglichem HTML-Browser

Unterstützte Quellen und Systeme:

eyeCON unterstützt mit Encodern oder NP X-Systemen folgende Quellen:

  • Analoge VGA-Signale, Digitale DVI/HDMI/DPSignale, Video-Signale (Composite & HD/SDI)
  • Streaming-Quellen von Encodern & Kameras (MPEG2, MPEG4, mJPEG, JPEG2000, H.264)
  • eStreaming-Quellen von eyevis Encodern (H.264, eJPEG, RFB)
  • Capture Quellen, VNCQuellen, VMware Workstation & vSphere
  • Windows-Applikationen
  • Linux/Unix-Applikationen
  • Webbasierte Inhalte (HTML, JAVA etc. )

eyeCON ist kompatibel mit folgenden eyevis Produkten:

  • NPX4800 Serie, EWS 200 Serie
  • eStreamer Serie wie eS100, eS200 & eStreamer-RGB
  • eGate Serie
  • eyevis Displays und Cube Serie

Kompatible & Integrierte externe Systeme:

  • AMX
  • Crestron
  • Extron Video/Audio Matrix
  • Lightware Matrix
  • PureLink Matrix
  • CmLabs Audio Matrix
  • WEY IP Remote