Schweizer Sender SRF nutzt eyevis-Technologie im Studio einer führenden Informationssendung

20.07.2016

EYE-LED-2.0 Displays liefern den Zuschauern von 10vor10 die Bilder zu den Nachrichten

Vor kurzem wurde im Studio des schweizerischen Fernsehsenders SRF eine Videowand von eyevis installiert, wo sie seither den Zuschauern der deutschsprachigen Informationssendung 10vor10 die Bilder zu den Nachrichten liefert.

18 EYE-LED-Module mit 2,0 mm Pixelabstand wurden nach erfolgreicher Demonstration und Kamera Tests für das Projekt in Studio 10 von technology and production center switzerland ag (tpc) in Zürich ausgewählt. Den Ausschlag für die eyevis-Technologie gaben die Farbechtheit und der grosse Betrachtungswinkel ohne Moiré. Die Demonstration wurde von eyevis in Zusammenarbeit mit dem schweizerischen Händler Videolink AG und der Produktionsfirma tpc durchgeführt.

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) ist das grösste elektronische Medienhaus der Deutschschweiz und eine Unternehmenseinheit der SRG SSR.

Displays bieten bewährte und hochwertige Bildverarbeitung

Die hochauflösenden EYE-LED-2.0 Module beweisen hochwertige Bildverarbeitung von eyevis für anspruchsvolle Anwendungen. Dank der hohen Auflösung (2 mm Pixelabstand), der professionellen Bildverarbeitung und des robusten Gehäuses sind die LED-Module hervorragend für Festinstallationen geeignet.

Sie sind besonders effektiv in Umgebungen mit schwierigen Lichtbedingungen wie Fernsehstudios und bieten ein regelbares Display mit hoher Lichtleistung und detailreichem Bildinhalt. Dank des minimalen Pixelabstands erlebt der Betrachter ein überwältigend scharfes Bild, selbst bei geringem Betrachtungsabstand. Das steglose Design hebt dieses zusätzlich hervor.

eyevis Module bilden einen wesentlichen Bestandteil des Studiodesigns

Fabio Devescovi von Videolink AG sagte: „Als führender Broadcasthändler in der Schweiz sind wir überzeugt, dass die Zuverlässigkeit und Qualität der eyevis LED-Module für dieses Projekt ideal sind. Die LED Wand bildet ausserdem einen wesentlichen Bestandteil des Studiodesigns.“

Gérard Koch von tpc fügte hinzu: „Bildstabilität, Farbechtheit, guter Service und Support bei allenfalls auftretenden Problemen waren für uns wichtige Entscheidungskriterien.“

Dieter Steffen, Vertriebsleiter bei eyevis, sagte: „eyevis bietet nur Komponenten von höchster Qualität und wir freuen uns sehr, für dieses Projekt von tpc ausgewählt worden zu sein. Neben der hohen Pixeldichte überzeugen unsere LED-Module durch niedrige Betriebs- und Wartungskosten, eine hohe Lebensspanne, höchste Zuverlässigkeit, brillante Farben, präzise Lichteinstellungen und hohe Helligkeit.

5727522_mitc.jpg
5727524_mitc.jpg
5727521_mitc.jpg

Download

Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: EYE-LED-2.0, SRF 10vor10, News, Broadcast, Videolink AG, 2 mm Pixelabstand, LED, TV Studio